Herzlich Willkommen in der Dominikanische Republik

Flughäfen der Dominikanischen Republik

Internationale Flughafen


Puerto Plata - POP

IATA-Code POP
ICAO-Code MDPP
Koordinaten: 19° 45′ 28″ N, 70° 34′ 12″ W (Karte)
5 m ü. MSL

Ankunftszeiten POP - Abflugzeiten POP

Der Flughafen Puerto Plata (span. Aeropuerto Gregorio Luperón) ist der internationale Flughafen der Stadt Puerto Plata in der Dominikanischen Republik, der drittgrößte Flughafen des Landes und hat ein jährliches Passagieraufkommen von etwas über einer Million Fluggästen.
Der Flughafen liegt 18 km östlich von Puerto Plata im Norden des Landes, hat große Bedeutung für den Tourismus und wird vor allem von Charterfluggesellschaften genutzt. Auch Linienflüge führen nach Puerto Plata. Verbindungen von Düsseldorf, Frankfurt und München nach Puerto Plata gibt es genauso wie regelmäßige Flüge unter anderem nach Miami sowie London und Dublin. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt ca. 9-10 Stunden je nach Abflughafen.
Die Ortszeit am Flughafen Puerto Plata beträgt: MEZ – 5 Stunden.

Flug nach Puerto Plata ab:
Basel - Berlin - Düsseldorf - Frankfurt - Hamburg - Köln/Bonn - Linz - München - Nürnberg - Salzburg - Wien

Adresse: Aeroporto Gregorio Luperon, Puerto Plata, Dominican Republic, Telefon: 809-947-2225, E-Mail: c.belliard@aerodom.com


Punta Cana - PUJ

IATA-Code PUJ
ICAO-Code MDPC
Koordinaten: 18° 34′ 3″ N, 68° 21′ 48″ W (Karte)
14 m ü. MSL

Ankunftszeiten PUJ - Abflugzeiten PUJ

Der Aeropuerto Internacional de Punta Cana (IATA-Code: PUJ, ICAO-Code: MDPC) ist ein privat betriebener internationaler Verkehrsflughafen in Punta Cana im Osten der Dominikanischen Republik.

Der Flughafen ist im traditionellen und landestypischen dominikanischen Baustil mit Palmendächern aus echten dominikanischen Palmen errichtet. Mehrere Linienflüge, aber vor allem Charterflüge fliegen den Flughafen an. Mit mehr als drei Millionen Fluggästen war er 2006 der am meisten besuchte Flughafen in der Dominikanischen Republik. Air Berlin und Condor fliegen je nach Sasionflugplan, in regelmäßigen Abständen nach Punta Cana.

Flug nach Punta Cana ab:
Basel - Berlin - Düsseldorf - Frankfurt - Hamburg - Hannover - Köln/Bonn - Linz - München - Nürnberg - Salzburg - Wien - Zürich


Santo Domingo - SDQ

IATA-Code SDQ
ICAO-Code MDSD
Koordinaten: 18° 25′ 47″ N, 69° 40′ 8″ W (Karte)
18 m ü. MSL

Der Aeropuerto Internacional de Las Américas „Dr. José Francisco Peña Gómez“ (IATA-Code: SDQ, ICAO-Code: MDSD, kurz: Aeropuerto Las Américas) ist ein internationaler Flughafen, der in Punta Caucedo, nahe Santo Domingo und Boca Chica in der Dominikanischen Republik gelegen ist. Der Flughafen war der größte der Dominikanischen Republik und auch einer der größten der Karibik, wurde im Passagieraufkommen jedoch mittlerweile vom privat betriebenen Flughafen Punta Cana überholt.

Flugzeuge bis zur Größe von Boeing 747 und Airbus A340 können in Las Américas starten und landen. Aerolíneas Argentinas, Dominicana de Aviación und Iberia gehörten zu den Fluggesellschaften, die den Flughafen zeitweise mit Boeing 747 anflogen. Iberia fliegt Las Américas täglich mit Maschinen vom Typ A340 an.

Las Américas war der Hub für Dominicana, APA Dominicana International und weitere kleinere Fluglinien.

Flug nach Santo Domingo ab:
Basel - Berlin - Düsseldorf - Frankfurt - Hamburg - Hannover - Köln/Bonn - Linz - München - Nürnberg - Salzburg - Wien - Zürich

Adresse: Webpräsenz des Flughafens Santo Domingo


Samana - AZS

IATA-Code AZS
ICAO-Code MDCY
Koordinaten: 19° 16′ 10″ N, 69° 44′ 13″ W (Karte)
3,6 m ü. MSL

Der Flughafen Aeropuerto Internacional de el CATEY "Samaná", "Aeropuerto Profesor Juan Bosch" (IATA-Code: AZS, ICAO-Code: MDCY, kurz: Aeropuerto El Catey, vereinzelt auch Aeropuerto Samaná) ist ein internationaler Flughafen, der im Nord-Osten der Dominikanischen Republik, 22 km süd-östlich von Nagua, Provinz María Trinidad Sánchez, 14 km nord-westlich von Sánchez, Provinz Samaná und 8 km östlich der Autostraße nach Santo Domingo (Autopista Papa Juan Pablo II) liegt. Der Flughafen wurde am 1. November 2006 in Betrieb genommen. Die Baukosten beliefen sich auf über 80 Mio. USD.

In El Catey können Flugzeuge bis zu einer Größe der Boeing 747 starten und landen. Der Flughafen verfügt über 45.000 m² Standplatz, der Raum für bis zu 4 Boeing 747 bietet. Die Passagierhalle von 9.000 m² und eine zusätzliche Fläche im ersten Geschoss von 1.000 m² sowie 28 Check-in-Schalter, 2 Gepäck-Förderbänder und 2 Passagierterminals erlauben eine Abfertigung von bis zu 600 Passagieren pro Stunde in Spitzenzeiten.


Santiago - STR

IATA-Code STI
ICAO-Code MDST
Koordinaten: 19° 24′ 22″ N, 70° 36′ 17″ W (Karte)
173 m ü. MSL

Der Flughafen Cibao (spanisch: Aeropuerto Internacional del Cibao) gilt als der viertkleinste von mittlerweile sechs internationalen Flughäfen in der Dominikanischen Republik. Dieser liegt in Uveral, nahe Santiago de los Caballeros und Licey. Flugzeuge bis zur Größe von Boeing 747 und Boeing 777 können in Cibao starten und landen.

Der Flughafen Cibao ist ein Hub der Caribair und Pan Am World Airways Dominicana.

Adresse: Webpräsenz des Flughafen Cibao


María Montez - BRX

IATA-Code BRX
ICAO-Code MDBH
Koordinaten: 18° 15′ 6″ N, 71° 7′ 19″ W (Karte)
3 m ü. MSL

Der Flughafen Aeropuerto Internacional María Montez (IATA-Code: BRX, ICAO-Code: MDBH) ist ein internationaler Flughafen, der im Süd-Westen der Dominikanischen Republik, 8 km nord-westlich von Barahona, Provinz Barahona liegt. Der Flughafen wurde am 27. April 1996 eingeweiht und zum Gedenken an die Schauspielerin María Montez, die aus Barahona stammte, nach ihr benannt.

In María Montez können Flugzeuge bis zu einer Größe der Boeing 747 starten und landen. Der Terminal hat eine Fläche von 2.565 m².

Im Jahre 2006 wurde bereits über den Umbau in einen Serviceterminal mit einer Spanische Firma verhandelt, um die 10-jährige Geschichte der Nutzlosigkeit zu ändern, denn dort landen Flugzeuge keines Typs, so der damalige Direktor des Flughafen-Departements.

Der bereits schon vernachlässigte Flughafen wurde im Jahre 2007 zusätzlich durch den Sturm Noel beschädigt, so dass dessen Einsatz, wegen der Schäden an der Landebahn, auf kleine Flugzeuge und Helikopter limitiert werden musste. Die Wiedereröffnung für den regulären Flugbetrieb fand erst im August 2009 statt und gleichzeitig wurde von der Regierung, in der Hoffnung die Nutzung anzukurbeln, eine einjährige Steuerbefreiung für Passagiere und Fluggesellschaften für den Flughafen verfügt.

Nach dem Erdbeben in Haiti am 12. Januar 2010 wäre dieser Flughafen, dank seiner Nähe und der 3000 m langen Piste, ideal für die Hilfslieferungen mit Großraumflugzeugen gewesen, doch erlaubte sein Zustand, trotz der letztjährigen Instandsetzung, keine Nutzung. Mit erheblichem Maschinen- und Personalaufwand wurden die Reparaturen sofort und rund um die Uhr in Angriff genommen und so konnte der Flughafen ab dem 16. Januar als Drehscheibe für Hilfslieferungen eingesetzt werden, während dessen die Arbeiten Nachts fortgeführt wurden, um den Flugbetrieb nicht zu behindern.[8] Am 20. Januar war die Instandsetzung so weit beendet, dass auch Flugzeuge des Typs C-130 Hercules landen konnten.


wichtige Touritische Nationale Flughafen


Last Terrenas - El Portillo

El Portillo Airport (IATA: EPS, ICAO: MDPO) liegt etwa 5 Km von Las Terrenas entfernt. Der Flughafen von El Portillo ist Ziel von Privatmaschinen und einigen Charter-Gesellschaften und bietet eine Alternative zum knapp 4-stündigen Bustransfer von Puerto Plata auf die Halbinsel Samaná.
Direkt gegenüber des Flughafens von El Portillo liegt das Hotel Gran Bahia Principe El Portillo. Dieses 4,5 Sterne Hotel wurde nach umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten am 15. November 2006 unter der Leitung der Bahia Principe Clubs & Resorts eröffnet.


La Isabela - JBQ

La Isabela ist ein kleiner Flughafen in Higuero, Santo Domingo. Es dient als Drehkreuz für die Flüge innerhalb der Dominikanischen Republik. Der Flughafen trägt den Namen Aeropuerto Internacional Dr. Joaquin Balaguer.


Herrera - HEX

Dieser Flughafen wurde im Jahr 2006 geschlossen. Es war das Zentrum der meisten der Dominikanischen Fluggesellschaften, bevor es geschlossen wurde und La Isabela International Airport in Santo Domingo geöffnet wurde.


Nationale Charterfluggesellschaften:


Reiseorte: Bayahibe - Boca Chica - Cabarete - Cortecito - Higuey - Juan Dolio - La Romana - Las Terrenas - Luperon - Maimon - Playa Bavaro - Playa Cofresi - Playa Dorada - Playa Santana - Puerto Plata - Punta Cana - Rio San Juan - Samana & Las Galeras - Santo Domingo - Sosua - Uvero Alto - weitere Orte Nordküste - weitere Orte Ostküste - weitere Orte Südküste - Glückshotels - Norden - Halbinsel Samana - Osten - Süden